Aktuelles

Verleihung des Examenspreises an Cornelia Franke

Was lange währt, wird endlich gut – allen Hindernissen zum Trotz hat der Sächsische Lehrerverband mit Unterstützung des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig auch dieses Semester den Examenspreis für eine herausragende Studienleistung am 25.03.2021 durch Vertreter des Jungen SLV übergeben. Frau Cornelia Franke konnte die Jury mit ihrer Staatsexamensarbeit „Geschichten als schulisches Lernmedium zur Annäherung an das Thema Einheimische Heilpflanzen in der Sekundarstufe I“ überzeugen. Dazu erklärte René Michel, stellvertretender Landesvorsitzender des Sächsischen Lehrerverbandes, dass sich diese Abschlussarbeit durch beeindruckende forschungsmethodische Expertise auszeichnet und das obwohl dies in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden eher geringeren Stellenwert besitzt. Gerade die Durchführung einer praxisnahen empirischen Untersuchung stellt unter den widrigen Umständen einer Pandemie eine besondere Herausforderung dar. Dies hat Frau Franke mit großer Selbstständigkeit und herausragendem Engagement gemeistert.

Dem Vorstand des Jungen SLV liegt besonders am Herzen, der Gewinnerin auch auf diesem Wege noch einmal zu gratulieren und der fünfköpfigen Jury für die sorgfältige Arbeit zu danken. Trotz der Widrigkeiten der nach wie vor vorherrschenden Corona-Pandemie konnten fünf Nominierungen begutachtet werden. Die eingereichten Abschlussarbeiten zeigten im Wesentlichen in Güte und wissenschaftlichem Anspruch wenig Unterschied – Die Studierenden seien an dieser Stelle hochachtungsvoll gelobt – weswegen das zweite Kriterium, das gesellschaftliche Engagement als entscheidungsgebend herangezogen wurde. Die Entscheidung der Jury wurde in einer Online-Konferenz getroffen und den Vertretern von Universität, Studierenden und SLV hat dies sichtlich Freude bereitet, denn unterschiedliche Blickwinkel auf die Nominierten eröffneten so manchen Diskurs. Auch in diesem Kreis kann noch dazugelernt werden.

Mit Freude blickt der Junge SLV auf eine Fortführung des Examenspreises sowie der damit verbundenen interessanten Arbeit. In der Hoffnung, diesen zukünftig wieder persönlich auf der Exmatrikulationsfeier verleihen zu können.

Laudatio für Cornelia Franke durch den stellv. Landesvorsitzenden René Michel

In meiner Funktion als stellv. Landesvorsitzender des SLV freue ich mich, auf diesem Weg bereits zum dritten Mal den Examenspreis für eine herausragende Studienleistung übermitteln zu können. Obwohl alle Nominierten Abschlussarbeiten vorgelegt haben, die in Güte und Umfang schon den Rahmen von Staatsexamensarbeiten übertrafen, gab es doch kleine Unterschiede. Im zweiten Kriterium, dem gesellschaftlichen Engagement, zeigten sich diese schon mehr.

Den Examenspreis des SLV erhält im Wintersemester 2020/2021 Frau Cornelia Franke für seine herausragende Studienleistung. Herzlichen Glückwünsch!

Ihre Staatsexamensarbeit zu „Geschichten als schulisches Lernmedium zur Annäherung an das Thema Einheimische Heilpflanzen in der Sekundarstufe I“ im Bereich der Biologiedidaktik überzeugte uns. Das sprachlich hohe Niveau sowie die gut nachvollziehbare Schreibweise, besonders aber die forschungsmethodische Expertise, die eher geringeren Stellenwert in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden besitzt, beeindruckten alle Jurymitglieder. Große Selbstständigkeit und das herausragende Engagement, auch während der Pandemie mit Schülerinnen und Schülern zu forschen, zeichnen Frau Frankes Staatsexamensarbeit zusätzlich aus. Außerdem leistet sie besonderes gesellschaftliches Engagement, das so nur selten zu finden ist. Ihr persönlicher Beitrag lag unter anderem darin, dass sie sich über ihre gesamte Studienzeit ehrenamtlich für studentische Belange innerhalb der Fakultät für Lebenswissenschaften und auch darüber hinaus bundesweit für den Austausch zwischen den Studienvertretungen einsetzte. Sie brachte ihr Wissen im Botanischen Garten in Leipzig Besuchern näher und führte Studienanfänger durch das erste Semester.

Allen fünf Kandidatinnen und Kandidaten spreche ich hiermit meine Hochachtung aus und wünsche für den weiteren Lebensweg alles Gute und Erfolg im Referendariat.

Nominierte Absolventinnen und Absolventen

Cornelia Franke, Lehramt an Gymnasien
Geschichten als schulisches Lernmedium zur Annäherung an das Thema Einheimische Heilpflanzen in der Sekundarstufe I

Lea Drogge, Lehramt an Gymnasien
Digital Literacy im Kontext des Sportunterrichts – Entwicklung eines digitalen Lernbereichs zur Unfallprävention im Bereich Sportspiele

Manuel Etzold, Lehramt an Oberschulen
Qualifikation mündiger Bürger*innen? Rahmenbedingungen, Kritik und Handlungsalternativen für den GRW-Unterricht an der Oberschule

Maren Anni Lippert, Lehramt an Grundschulen
Resilienzförderung in der Grundschule – eine Bestandsaufnahme an ausgewählten Grundschulen im Freistaat Sachsen

Sarah Stieber, Lehramt an Oberschulen
Muslimische Schüler*innen im Religionsunterricht: Situation und Möglichkeiten des Evangelischen Religionsunterrichts in Sachsen im Blick auf eine Religionsgemeinschaft ohne eigenen Religionsunterricht