Vorstand Junger SLV

 

Du erreichst uns entweder per E-Mail unter vorstand@junger-slv.de oder telefonisch unter 0351-8392218.

Anne Witter – Vorstandsvorsitzende Junger SLV

Hallo! Mein Name ist Anne Witter und ich bin Lehrerin an der Pumphut Grundschule Mockrehna bei Eilenburg. Studiert habe ich an der TU Chemnitz und direkt danach absolvierte ich von August 2021 bis Februar 2023 mein Referendariat an der Heinrich-Heine-Grundschule Chemnitz. Neben all den vielen Seminaren und Hospitationen lernte ich auch den Jungen SLV kennen. Durch Klausurtagungen, gemeinsame Veranstaltungen und Feiern bekam ich ein Gespür dafür, was eine Gewerkschaft eigentlich ausmacht: die Mitglieder! Ich habe viele tolle Freundschaften innerhalb des SLV gefunden und finde den Austausch mit Gleichgesinnten super! Seit Mai 2023 arbeite ich aktiv im Vorstand des Jungen SLV mit.

Im Moment ruft mir meine Klasse jeden Morgen freudestrahlend ein „Guten Tag Frau Witter!“ entgegen. Die Arbeit mit den Kindern macht mir sehr viel Spaß, leider ist der Alltag als Lehrerin alles andere als „Vormittags recht und nachmittags frei!“ Es gibt immer mehr Aufgaben, die wir als Lehrkräfte übernehmen und auch akzeptieren müssen. Im kleinen Kreis meines Klassenzimmers versuche ich den Schülern und Schülerinnen so gut es geht zu helfen und für sie da zu sein. Ich bin Zuhörerin, Geschichtenerzählerin, Trösterin und so vieles mehr. Gerne würde ich auch außerhalb meiner „Klassenblase“ die Schule verändern und neue Ideen ausprobieren. Die Arbeit im Jungen SLV hilft mir dabei, über meinen Tellerrand hinaus zu blicken und mich mit anderen Mitgliedern auszutauschen. Gemeinsam mit den Mitgliedern im Vorstand ist es unser Ziel, die Ausbildung zu reformieren, um so den Lehrerberuf wieder attraktiver zu machen.

 

Patrick Greulich – stellv. Vorstandsvorsitzender Junger SLV

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich, Patrick Greulich, mich seit mehreren Jahren im Arbeitskreis des Jungen SLV engagierte, bin ich nun das jüngst gewählte Mitglied im Vorstand und möchte mich Ihnen kurz vorstellen.

Meine Wurzeln liegen im beschaulichen Erzgebirge, dem ich nach wie vor durch Familie, Freunde und meine Band sehr verbunden bin. Dort war ich bereits als Klassen- und Schülersprecher aktiv. Das Lehramtsstudium für Geografie und Germanistik zog mich dann vor etwa zehn Jahren nach Dresden, verliebt in die Stadt und Gegend blieb ich bis heute hier. Ich engagierte mich im Fachschaftsrat Allgemeinbildende Schulen, hatte immer schon Spaß, Exkursionen, Feste und weitere Veranstaltungen für andere zu organisieren und mich für deren Belange einzusetzen. Daher suchte ich nach einem Pendant für den FSR nach meinem Studium und fand dieses im Sächsischen Lehrverband.

Ganz sympathisch geworben wurde ich damals im Rahmen eines Stammtisches und bald gründeten wir den Jungen SLV als Ableger der sächsischen Hauptgewerkschaft SLV. Der steht bis heute für Engagement, Frische, Offenheit und Miteinander, das schätze ich sehr, weshalb es mir eine Ehre ist, nun im Vorstand mitarbeiten zu dürfen.
Neben meiner Arbeit im SLV bin ich auch im Örtlichen Personalrat meiner Schule tätig, spiele außerdem Piano und Gitarre, bin gern mit Freunden unterwegs, liebe das Kino und gute Bücher und habe eine Passion für Kaffee mit leckerem Kuchen. Dabei kann man auftanken, neue Kräfte sammeln, gewappnet sein für neue Aufgaben, die wir dann gemeinsam angehen, immer getreu nach meinem Motto im SLV aber auch in meiner Arbeit im Unterricht: „Gemeinsam, statt einsam, keiner darf verloren gehen!“

 

René Michel – Mitglied im Vorstand Junger SLV und stellv. Landesvorsitzender SLV

Hallo, ich bin René Michel, gebürtiger Sachse und engagierter Gewerkschafter. Nach meinem Studium an der TU Dresden (2009-2016) absolvierte ich bis 2017 meinen Vorbereitungsdienst an der Ludwig-Richter-Schule, Oberschule Radeberg, an der ich inzwischen auch als Lehrer unterrichte. Studiert habe ich Deutsch, Geschichte und Ethik für das Lehramt an Mittelschulen, unterrichte allerdings auch Musik. Vom Sächsischen Lehrerverband profitiere ich seit meiner eigenen Schulzeit – ich hatte schon damals, dank meiner Oma, den Lehrerkalender – und unterstütze die Verbandsarbeit aktiv seit Oktober 2016 als ehrenamtlich gewählter Referent für Junglehrer. Inzwischen wurde ich zum stellvertretenden Landesvorsitzenden des SLV gewählt und arbeite seit 2021 im Lehrerhauptpersonalrat.

Die schulpolitische Landschaft ist in Bewegung. Von passgenauer Didaktik über Digitalisierung des Lehrens und Lernens bis hin zur Diversität der Schülerschaft werden hohe Ansprüche an den heutigen Unterricht und damit an die Lehrenden gestellt. Ein gutes Stück dessen habe ich bereits selbst erfahren und gestalten können. Als ehrenamtlicher Funktionsträger im SLV bestehen meine Aufgaben unter anderem darin, mit Politik und Arbeitgeber ins Gespräch zu kommen, gewerkschaftliche Forderungen zu formulieren, zu vertreten und durchzusetzen, Mitglieder fortzubilden und die Gemeinschaft der Lehrenden beratend zu begleiten. Gemeinschaft ist ein zentrales Anliegen jeder Interessenvertretung, denn keiner von uns steht allein da. Deswegen engagieren wir uns auch an den Universitätsstandorten. Mit unseren Arbeitskreisen in Dresden, Chemnitz und Leipzig haben wir schon einiges erreicht, denn dadurch können wir gezielter in den Regionen wirken. Wir organisieren Veranstaltungen für Studierende und Lehrende, begrüßen Referendare und Seiteneinsteiger – unser Markenzeichen ist der Kaffeebecher – stehen mit Rat und Tat zur Seite und geben unser Wissen in Seminaren präsent und digital weiter.
Wie Lehrergenerationen vor uns, sehen wir diesen erfüllenden Beruf als Berufung und bilden eine gemeinsame Brücke in eine Zeit, die nun durch den Freistaat Sachsen zukunftsweisend gestaltet werden muss.

Ich setze mich für euch ein, um eure Forderungen und Wünsche an die Verantwortlichen heranzutragen, das auch auf Bundesebene als 2. Stellvertretender Bundesvorsitzender des Jungen VBE Bund und Schatzmeister.

Wir gemeinsam – damit Sachsen zukunftsfähig bleibt.

 

Marcus von Scheven – Mitglied im Vorstand Junger SLV

Mein Name ist Marcus von Scheven, ich bin 30 Jahre jung und seit 2014 Mitglied im Sächsischen Lehrerverband.

Gebürtig bin ich aus Sachsen-Anhalt, habe nach meinem Abitur in Thüringen Wirtschaftspädagogik mit Sportwissenschaften studiert und bin zum Referendariat nach Dresden gekommen. Seit meinem erfolgreichen Abschluss des Vorbereitungsdienstes 2015 bin ich Lehrer für Wirtschaft und Sport am BSZ für Elektrotechnik in Dresden. Hier unterrichte ich zum einen Fachschüler auf dem Weg zum staatlich geprüften Techniker und zum anderen Berufsschüler der Fachrichtungen Informationstechnik und Energietechnik.

Seitdem engagiere ich mich auch in der Gewerkschaft. Relativ zeitig wurde ich Mitglied des Fachverbandes für berufsbildende Schulen im SLV. Schon immer bin ich an einem regen Erfahrungsaustausch sowohl zwischen jüngeren und erfahrenen Lehrern, als auch zwischen Lehrern und Schülern interessiert, sodass auch die Zugehörigkeit zur Junglehrerabteilung des Verbandes nicht lange auf sich warten ließ.

Mit dem Jungen SLV habe ich in den vergangenen Jahren nicht nur versucht, neue Menschen für den Beruf des Lehrers zu begeistern, sondern stets auch die Qualität in unserem Beruf für die Einsteiger und langjährigen Kollegen zu verbessern. Daher freue ich mich unter anderem darüber, den jungen Referendaren jedes Jahr ein kleines Begrüßungsgeschenk überreichen zu können oder den JSLV auf diversen Bildungsveranstaltungen, wie der Buchmesse zu vertreten. Für mich steht dabei nicht das stupide Werben von Mitgliedern im Vordergrund, sondern den einzelnen Menschen mit seinen Problemen und Ideen bestmöglich nachvollziehen und unterstützen zu können.

Im Vorstand des Jungen Sächsischen Lehrerverbands möchte ich diese Aktivitäten gern fortsetzen und ausbauen. Auf die kommenden Aufgaben freue ich mich sehr.

 

Yvonne Albrecht – Mitglied im Vorstand Junger SLV

Hallo, mein Name ist Yvonne Albrecht und ich bin Grundschullehrerin. Von 2016 bis 2020 habe ich an der TU Chemnitz studiert und direkt danach mein Referendariat an der Kirchner-Grundschule in Chemnitz absolviert.

Seit 2022 bin ich selbst Klassenlehrerin und genieße meine Arbeit mit den Kindern jeden Tag aufs Neue. Durch eine Kollegin habe ich den SLV kennengelernt und mich an Treffen des Jungen SLV beteiligt.

Der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aller Schularten gefiel mir sofort und nun möchte ich durch aktive Mitarbeit im Jungen SLV den Schulalltag für alle Lehrerinnen und Lehrer verbessern.

 

 

 

Stefanie Waibl – Mitglied im Vorstand Junger SLV

Mein Name ist Stefanie Waibl, ich bin ein Familienmensch aus der Lausitz. Nachdem ich mein Abitur in Dresden absolviert habe, studierte ich dort auch anschließend an der Technischen Universität Germanistik und Politikwissenschaft für das Lehramt am Gymnasium. Meinen Vorbereitungsdienst habe ich danach 2017 erfolgreich bestritten und unterrichte nun am Bertolt-Brecht-Gymnasium in Dresden. Der Reiz dieses Lehramtes liegt für mich darin, sowohl sehr junge Schüler wie auch reifende Heranwachsende auf Ihrem schulischen Weg begleiten zu dürfen.

Der Austausch mit Kollegen aus allen Generationen ist mir ein großes Anliegen und das Zuhören bei Problemen und Schwierigkeiten gehört für ein gesundes Miteinander einfach dazu. Als Gleichstellungsbeauftragte an unserer Schule und Vorsitzende des Kreisverbandes Dresden – Stadt bin ich es gewohnt, auf Sorgen zu reagieren und mögliche Lösungen zu erarbeiten.

Seit kurzem gehöre ich auch zum Team des jungen SLV-Vorstandes und bringe mich hier gerne mit neuen Ideen ein, um den Lehrerberuf attraktiver zu machen und mich der Sorgen der angehenden Lehrer, der Lehramtsanwärter und auch der Junglehrer anzunehmen: Ein offenes Ohr ist bei mir immer zu finden!

Mir ist es dabei wichtig, nach Lösungen zu suchen und nicht nur nach Problemen.