Was? Wie? Wo?

Sachsens Unistandorte mit möglichen Fächern im Lehramtsstudium

Welche Schularten und welche Fächer lassen sich wo in Sachsen studieren, welche Bedingungen sind zu erfüllen, welche Anforderungen bestehen und welche Rahmenbedingungen bietet das Studium? Die Antwort findest du in der folgenden Übersicht.

Grundschule Oberschule Gymnasium Sonderpädagogik Berufsbildende Schulen
Studienorte in Sachsen
Uni Leipzig, TU Dresden,
TU Chemnitz
Uni Leipzig, TU Dresden Uni Leipzig, TU Dresden Uni Leipzig TU Dresden
Zulassungsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung
  • Phoniatrisches Gutachten (fachärztliches Gutachten über Stimm- und Sprachstörungen)
  • Einige Fächer verlangen Eignungsfeststellungsprüfungen vor Beginn des Studiums.
Vor Aufnahme eines Studiengangs mit Lehramtsprofil wird empfohlen, ein vierwöchiges Grundpraktikum in einer schulischen, vorschulischen oder entsprechenden Bildungseinrichtung zu absolvieren. vierwöchiges Vorpraktikum in einer beliebigen Kinder-, Jugend- oder Sozialeinrichtung; zweiwöchiges Betriebspraktikum für das Unterrichtsfach Technik- Haushalt/Soziales Zugangsvoraussetzung für die erste Staatsprüfung ist der Nachweis über den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung oder eines Berufspraktikums im Umfang von mindestens 12 Monaten.
Regelstudienzeit
8 Semester 9 Semester 10 Semester 10 Semester 10 Semester
Fächerwahl
Grundschuldidaktik, ein Kernfach, die Bildungswissenschaften und Ergänzungsstudien zwei Kernfächer, die Bildungswissenschaften und Ergänzungsstudien zwei Kernfächer, die Bildungswissenschaften und Ergänzungsstudien zwei Förderschwerpunkte, ein Kernfach oder Grundschuldidaktik und die Bildungswissenschaften eine berufliche Fachrichtung, ein allgemeinbildendes Fach, die Bildungswissenschaften und Ergänzungsstudien
Schulpraktische Studien
je mind. zwei Blockpraktika in der vorlesungsfreien Zeit und semesterbegleitende Praktika
Abschluss Lehramtsstudium
Erste Staatsprüfung, bestehend aus einer wissenschaftlichen Arbeit (in den Bildungs- oder Fachwissenschaften bzw. Grundschul-/ Fachdidaktik/Didaktik des Berufsfeldes), zwei mündlichen Prüfungen und einer schriftlichen Abschlussprüfung in einem bildungs- wissenschaftlichen Bereich nach Wahl des Prüfungsteilnehmers. (Quelle: LAPO I 2019)
Vorbereitungsdienst
Dresden, Leipzig, Chemnitz, Löbau, Annaberg-Buchholz Dresden, Leipzig, Chemnitz Dresden, Leipzig, Chemnitz  Leipzig, Chemnitz  Dresden
  • 18-monatiger Vorbereitungsdienst an den Ausbildungsstätten des Landesamtes für Schule und Bildung in enger Verzahnung mit der Schulpraxis an den Ausbildungsschulen
  • in 2020 beginnt der Vorbereitungsdienst am März (Antragsfrist: 01.09.2019) und am 1. September (Antragsfrist: 01.03.2020)
  • An welchen LaSuB-Standort für welche Schulart der Antrag zu richten ist, findet sich für den Bewerbungszeitraum an entsprechender Stelle auf https://www.lehrerbildung.sachsen.de/21089.htm
  • Beginn zweimal jährlich zu den von der Schulaufsichtsbehörde festzusetzenden Terminen im ersten und im zweiten Unterrichtshalbjahr (LAPO II)
Abschluss Lehrerausbildung
Zweites Staatsexamen, bestehend aus den Prüfungslehrproben, den mündlichen Prüfungen und der Schulleiterbeurteilung