Lehrer werden in Sachsen

Noch bis zum 3. November 2019 können sich grundständig ausgebildete Lehrkräfte im Rahmen der schulscharfen Ausschreibungen und dem sich anschließenden Listenverfahren zum 01.02.2020 für den Schuldienst in Sachsen bewerben. Auch nach Ablauf der Bewerbungsfrist haben grundständig ausgebildete Lehrkräfte gute Chancen, noch eine Anstellung im Freistaat zu bekommen.

Der Sächsische Lehrerverband möchte alle jungen Lehrerinnen und Lehrer ausdrücklich dazu ermuntern, sich auf die freien Stellen zu bewerben und sich dabei nicht nur auf die Metropolen Leipzig und Dresden bzw. angrenzende Städte und Gemeinden zu fokussieren.

Weiterhin großer Bedarf an grundständig ausgebildeten Lehrkräften besteht vor allem in den Bereichen Chemnitz, Bautzen und Zwickau des Landesamtes für Schule und Bildung. Gute Einstellungschancen und Berufsperspektiven haben dort vor allem Grundschullehrer, Förderschullehrer und Oberschullehrer.

Genauere Informationen zu den einzelnen Schularten können unseren Infoblättern entnommen werden: